aktuell
 
07. November 2011
DAS-WASSERWERK-DER-WUPPER von Jörg Krempel wurde heute als 41. Kunstwerk des Gesamtkunstwerkes Wupper eingeweiht.
 
 
31. März 2011
Experience von Michael Bauer-Brandes
wurde heute Teil des Gesamtkunstwerkes Wupper. Das 7,50 m hohe Werk steht im Brückenpark Müngsten in Solingen.
 
10. Februar 2011
Gedanken zum Projekt „ wenn Sehnsucht heimweht“
Den ersten persönlichen Kontakt zu Kunstfluss hatte ich als Rainer und Petra ihr Gesamtkunstwerk Projekt für die Wupper und alle bis dahin eingereichten und
realisierbare Werke vorstellten. Es waren auch viele Künstler dort, die dann wiederum ihre nominierten Entwürfe erläuterten. Das muss so 2006 gewesen sein, seit dem hat sich schon viel getan, vieles ist auf den Weg gebracht worden, manches musst aufgeschoben, einiges auch abgeschrieben werden. Einige der Künstlerkollegen und Kolleginnen habe ich seit dem nicht mehr gesehen, vielleicht haben sie das Interesse verloren, aber dafür sind wieder andere mit neuen Ideen dazugekommen. Dank des unermüdlichen Einsatzes von Petra und Rainer, hat das Gesamtkunstwerk, trotz und vielleicht auch gerade mancher Hindernisse, eine beachtliche Form und Ausdrucksweise bekommen, an der wir alle weiter arbeiten können!
Nun muss ich aber noch einmal zum Anfang kommen. Bei der damaligen Vorstellung hatte mir die Idee von Tine Luhn, mit dem Titel „ wenn Sehnsucht heimweht, besonders gut gefallen. Tine möchte darin zum Ausdruck bringen, egal wo man auf der Welt ist, kommt es doch immer wieder zu Heimwehgefühlen, in ihrem Fall nach Remscheid, und so ist sie ihrer Heimat immer verbunden. In mir reifte damals die Idee, dass es doch schön wäre, wenn wir den Gedanken des Gesamtkunstwerks Wupper mit der Botschaft des Heimwehs über die Grenzen des Wuppertals und in die Welt tragen könnten. Daraus ist dann das Projekt “wenn Sehnsucht heimweht“ entstanden. Ich habe 2007 den Anfang am Dachsteingebirge in Österreich machen dürfen, dann nahm es Rainer mit nach Prerow, Irmela mit nach les Baux de Provence in Frankreich und Petra mit nach Paris. Inzwischen ist es schon in Palma de Mallorca, Cadiz und Lissabon gewesen, Paul Kalkbrenner hat es sogar bis nach Palästina mitgenommen. Dabei gibt es immer wieder nette Anekdoten, die man beim Installieren des Banners und fotografieren erleben kann. Ich wurde z.B. wurde auf Grund der kräftigen grünen Bannerfarbe für einen Greenpeace-Aktivist gehalten, das war ehrenhaft, allerdings konnte ich die Angelegenheit aufklären und genau das ist der Punkt. Man kommt mit den Leuten ins Gespräch, oft werden Fragen zur Aktion gestellt, viele Menschen sind positiv interessiert. So können wir den Gedanken der Kunst an der Wupper weit über die lokalen Grenzen tragen, mit Hinweis auf die Webseite könnt Ihr so Werbung für das Projekt und für die Region machen. Ist doch ein toller Gedanke und es wäre schön, wenn sich noch mehr dafür begeistern könnten und das Banner auf ihrer nächsten Reise mitnehmen würden, meldet euch einfach bei Petra oder Rainer.
Es grüsst Jürgen Liersam
Wenn Sehnsucht heimweht
 
 
07. September 2010

Literarisch – philosophischer Spaziergang in Solingen
Am 1. Oktobersonntag ist es wieder soweit. Wir veranstalten einen literarisch – philosophischen Spaziergang. Diesmal geht es unter dem Thema Arbeit und Freizeit zu den “Freizeithelden” von Sabine Smith und zu Robert Wachauf“s – “Schere mit Lewerfrau und Schlieper”. Besonders unsere Kolleginnen und Kollegen vom Theater, Tanz, Musik und der Schriftstellerei haben die Möglichkeit, sich dem Thema aus ihrem Metier zu nähern – gern ganz spontan und improvisatorisch! Wir hoffen natürlich auf schönes und trockenes Wetter. Mitzubringen sind gute Laune und passende Kleidung. Hunger und Durst können im Gasthaus Rüdenstein gestillt werden. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Gasthaus statt, also kein Grund zu Hause zu bleiben!!

Sonntag 03. Oktober 11 Uhr - 42657 Solingen, Obenrüden 72

Gaststätte Rüdenstein    Wegbeschreibung

Wer sich mit einem künstlerischen Beitrag daran beteiligen möchte, sollte sich bis zum 22. September bei Petra Pfaff melden: pp-artfactory@web.de oder 02353 2606

Die äußeren Bedingungen: fast planer Rasen und das Wupperufer in greifbarer Nähe!

 
02. August 2010
Aufnahme der Skulptur "Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft" von Christiane Püttman
 
20. Juli 2010
Aufnahme der "Fritz-Hamel" - Skulptur von Hans-Joachim Bergmann
 
09. März 2010  
Nach der erfolgreichen Verschmelzung der beiden Vereine Kunstfluss Wupper und regioArte zu Kunstfluss Wupper - regioArte e.V. stehen neue Aufgaben bevor. Zuerst muss die Organisationsstruktur neu aufgebaut werden und dazu zählt auch die Internetpräsentation des Gesamtkunstwerkes Wupper. Von daher wird in den nächsten Wochen kaum neues Material eingepflegt werden - Zeit also, sich intensiv mit dem bisher Geleisteten zu beschäftigen ;-)
 
 
 
 
2009
   
04. Oktober 2009  
Wir laden alle Interessierten herzlich ein, dabei zu sein.
Donnerstag, 08. Oktober - 15.00 Uhr
Mühlenbrücke, Warndtstr. 7/Hünefeldstr. 82a, 42285 Wuppertal
Vier weitere, dauerhafte Installationen an der Wupper
Zurzeit sind bereits 35 Kunstobjekte dauerhaft an der Wupper installiert. Am o.g. Termin findet die feierliche Enthüllung des Triptychon an der Mühlenbrücke und die Einweihung dreier Stahlrahmen, gestaltet von Wuppertaler Kinder – und Jugendeinrichtungen auf dem Gelände des Restaurants Kornmühle statt.

Firma Wohnsinn Außenmauer Wupperseite
Triptychon Mühlenbrücke
Beteiligte Einrichtungen:
Berufskolleg Kohlstrasse
Jugendkunstclub von der Heydt-Museum
Gesamtschule Barmen

vor dem Restaurant Kornmühle
Trippel-Trappel-Treppe
Betreute Gemeinschaftsgrundschule Nützenberger Strasse 242 e.V.
Projektleitung: Sonja Rensch, Silke Thöne
Künstlerische Leitung: Andrea Raak

auf der Terrasse Restaurant Kornmühle
Der Fluss ist das Meer
Feriengruppe im Haus der Jugend Barmen
Künstlerische Leitung: Cornelia Weinert, Brigitte Winkler

und

Wupperleben
Kinder –und Jugendtreff Heckinghausen
Künstlerische Leitung: Thomas Becks
   
02. Oktober 2009  
Gesamtkunstwerk Wupper im K1 Art-Café , Oststraße 12, Wuppertal-Wichlinghausen

Ausstellung/Dokumentation vom 02.10 - 11.11.2009


Programm:
02.10. 19:00 Vernissage
06.10. 19:00 Künstlertreff
17.10. 19:00 WOGA '09 Wuppertal-Ost - Bildervortrag Heinz-Eberhard Boden
18.10. 19:00 WOGA 09 Wuppertal-Ost
22.10. 20:00 Live-Konzert mit Sascha Gutzeit
29.10. 19:00 Kunst und Kultur im öffentlichen Raum der Region Wupper
Diskussionsabend mit interessanten Gästen aus Politik, Verwaltung, Kultur usw.
03.11. 20:00 DVD – Abend „Dröpelminna und WupperStrand“
ein Film von Monika Mertens-Könnemann und Helge Könnemann, der an diesem Abend
auch anwesend sein wird
10.11. 19:00 Nichtnurkünstlertreff
Projekt WupperArche – ein Abend mit dem Künstler BrindlArt

   
12. Juni 2009

Installation von „Wupperfang“der Rheinischen Förderschule Leichlingen und „Räucherrahmen für Fische“ der Gemeinschafthauptschule Leichlingen am Hans-Karl-Rodenkirchen-Weg in Leichlingen.

näheres siehe hier    Presse

 
11. Juni 2009
Vor den Sommerferien haben wir noch einige interessante Termine zu bieten:
 
Freitag, 12. Juni - Leichlingen
11 Uhr Henley-Brücke - Einweihung zweier Rahmeninstallationen der Städtischen Gemeinschaftshauptschule und der Rheinischen Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung
 
Donnerstag, 18. Juni - Wuppertal
ab 11 Uhr Installation des Triptychons "Mühlenbrücke" an der südlichen Fassade der Firma Wohnsinn , Hünefeldstr. 82a.
Beteiligte Einrichtungen: Berufskolleg Kohlstraße, Gesamtschule Barmen, Jugend-Kunst-Klub im Von der Heydt-Museum
 
 

07. Mai 2009

Installation von „Der Witterung ausgesetzt“und „Angesichts“

Ulrika Eller-Rüter in Kooperation mit dem Wupperverband

näheres siehe hier    Presse

 

28. April 2009

Der Witterung ausgesetzt“ und „Angesichts“

Die Wuppertaler Künstlerin Ulrika Eller-Rüter wird in Kooperation mit dem Wupperverband zwei neue Werke für das „Gesamtkunstwerk Wupper“ installieren. Zur Einweihung am

Donnerstag, 7. Mai um 11.00 Uhr
Klärwerk Buchenhofen, Buchenhofen 45, 42329 Wuppertal

laden wir Sie herzlich ein. Damit sind bereits 30 Kunstwerke bergischer KünstlerInnen und
Kinder-/Jugendeinrichtungen dauerhaft entlang der Wupper installiert.

 
24. Februar 2009

Die Klasse 8a der Gesamtschule Else Lasker-Schüler aus Wuppertal hat mit ihrem Kunstwerk „Schwer auf Draht“ eine der 33 Kinder- und Jugendprojektarbeiten im Rahmen des Gesamtkunstwerkes Wupper realisiert.

Am Montag den 2. März 2009 um 14.00 Uhr wird das Kunstwerk feierlich enthüllt.

Installiert ist das Objekt auf dem Cafeplateau am Cinemaxx, Bundesallee 250. Die Firma M&M Messedesign unterstützte die Klasse mit klaren Kunststoffplatten.

     

05. Oktober 2008

 

„Freizeithelden“ – so heißt das Werk der Solingerin Künstlerin Sabine Smith , dass im Rahmen des Gesamtkunstwerkes Wupper heute dauerhaft in Solingen auf dem Grundstück des Restaurants Haus Rüdenstein installiert wurde.

 

 
 

28. August 2008

Einweihung des 'Anhalters'

v.l.n.r.: Dirk Sachsenröder, Cornelia Weinert, Rainer Grassmuck, Uwe Hühnerschulte, Matthias Löwenstein

 

Foto: Andreas Fischer

 
25. August 2008
Am kommenden Donnerstag, den 28.08. wird ein Werk der Wuppertaler Künstlerin Cornelia Weinert auf dem Dach eines Betriebsgebäudes der Firma Sachsenröder in Wuppertal-Unterbarmen installiert. Die Einweihung findet um 15:30 Uhr statt.
 
08. Juli 2008
Der Verein kunstfluss wupper e.V. hat heute einen Aufruf an alle KünstlerInnen im Bergischen Land gestartet, an den Aktionen von KUNSTFLUSS WUPPER 2008 teilzunehmen. Nähere Informationen gibt es auf der Homepage des Vereins.
 
 
25. Juni 2008 - 16:00 Uhr
Installation der großformatigen Fotoarbeit von Andreas Fischer an einer der Fassaden der Firma Sachsenröder in Wuppertal-Unterbarmen.
 
Foto: Uwe Schinkel
 
 

25. Mai 2008 - 11:15 Uhr
Enthüllung des Kunstobjektes

kybernetische Wupperstelen
DAS–WASSER-WERK-DER-WUPPER

Jörg Krempel

Wülfing Museum
Radevormwald - Dahlerau

 
     

Musik: Alexej Douchin

Das Wülfingmuseum befindet sich in der ehemaligen Tuchfabrik von Johann Wülfing und Sohn in Radevormwald - Dahlerau an der Wupper
Am Graben 4 - 6
Das Museum zeigt zusätzlich zum Mai-Programm Drucke auf Leinentüchern der Wuppertaler Künstlerin Ulla Schenkel.

 
     

 

siehe auch hier

 

 

Fotos: Heinz-Eberhard Boden

 
     
 
27. Februar 2008
Die Homepage wurde überarbeitet ins Netz gestellt. Auch wird es innerhalb der nächsten Woche Neuigkeiten über die Weiterführung des Projekts geben.
 
13. September 2007

Ein weiteres Kunstwerk des Kinder - und Jugendprojektes wurde heute in Solingen enthüllt. Das Projektziel der Grundschule Gerberstraße, Wasser in einer Form darzustellen, möglichst viele Schüler an diesem Vorhaben zu beteiligen und es so in dem vorgegebenen Rahmen zu installieren, dass es von beiden Seiten wirkungsvoll erscheint, ist erreicht worden.

     
     
02. September 2007
Michael Scholz (Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen) und Petra Pfaff enthüllen mit Jürgen Liersam dessen Kunstwerk "Licht" an der Vorsperre der Wuppertalsperre. Somit hat ein weiteres Kunstwerk einen dauerhaften Platz an der Wupper gefunden (siehe auch hier).
 
     
     
19. Juni 2007
Feierliche Einweihung drei installierter Rahmen des Kinder- und Jugendprojektes auf dem Außengelände des Cinemaxx (herzlichen Dank an Detlef Bell). Mit dabei sind die Grundschule Birkenhöhe, die Erich-Fried-Gesamtschule und die RAA (Regionale Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien). Nähere Informationen über diese Arbeiten gibt es hier.
 
     
     
23. Mai 2007
Heute wurde das dritte Objekt der Färberei an der der Wupper zugewandten Fassade des Gebäudes befestigt.
 
     
     
...und bei Nacht  
     
     
03. Mai 2007
Treffen an der Wuppervorsperre in Hückeswagen mit VertreterInnen vom Wupperverband, Stadt Hückeswagen und der Forstbehörde für die Aufstellung des Werkes von Jürgen Liersam.
 
     
     
28. Februar 2007
Artikel in der Wuppertaler Rundschau zur gegenwärtigen Situation des Projekts. Näheres siehe hier
 
08. Februar 2007
Jahresmitgliederversammlung des Vereins kunstfluss wupper e.V. mit der Wahl eines neuen Vorstands und Eingliederung des Projektes "Gesamtkunstwerk Wupper" in die Vereinsarbeit.
 
30. Januar 2007
Presseartikel in der WZ Wuppertal zur gegenwärtigen Situation des Projekts. Näheres siehe hier
 
25. Januar 2007
Die Trippel Trappel Kunst AG des Betreuungsvereins der Gemeinschaftsgrundschule Nützenberger Strasse 242 in Wuppertal präsentiert den Trippel Trappel Rahmen. Ferner zeigt "Das Schaufenster" des Betreuungsvereins bis ca. 17.30 Uhr Ergebnisse aus allen Projekten des 1. Schulhalbjahrs 2006/2007. Beginn: 16:00 Uhr
 
24. Januar 2007
Vorstellung des Projektes beim Bürgerforum Oberbarmen in der Färberei, Wuppertal. Beginn: 19:00 Uhr
 
20. Dezember 2006
Die Kinder- und Jugendprojekte präsentieren sich mit ihren Arbeiten jetzt auch online auf diesen Seiten! Mehr zu den einzelnen Projekten findet sich unter der Rubrik: „33 Projekte“.
 
13. November 2006
Wir freuen uns über die Genehmigung für die dauerhafte Installation von 3 Kinder- und Jugendprojekten.
 
15. Oktober 2006
21 Stahlrahmen (das Erkennungszeichen der Kinder- und Jugendprojekte) sind den beteiligten Schulen und Einrichtungen übergeben worden und werden in der nächsten Zeit künstlerisch gestaltet.
 
23. September 2006
In der Westdeutschen Zeitung erscheint ein Artikel von Manfred Görgens im überregionalen Teil des Kulturmagazins -> siehe Presse
 
04. August 2006
Der Leichlinger Künstler Winfried Gille baut seinen Beitag zum Gesamtkunstwerk Wupper auf dem Grundstück der Familie Rodenkirchen am Wipperkotten in Solingen auf. Nähere Informationen sind unter den Presseartikeln zu finden.
 
24. Juli 2006
Der WDR sendet einen Beitrag über den Auftakt der Kinder- und Jugendprojekte um 19.30 Uhr in der Lokalzeit Bergisches Land.
 
24. Juli 2006
Heute Morgen fiel der Startschuss für das erste Kinder- und Jugendprojekt mit der „KunstMale“- Aktion, an der sich insgesamt 6 Einrichtungen der Stadt Wuppertal beteiligen.
Auf dem Platz vor dem Haus der Jugend in Barmen wurde gemeinsam mit der Fertigung der „Schwimmer“ sowie der Gestaltung der Rahmen begonnen, und zur Stärkung gab es für alle großen und kleinen Künstler ein gemeinsames Grillen in der Mittagspause.